english

Max Joseph Wagenbauer

Grafing 1775 - München 1829


Max Joseph Wagenbauer besucht das Gymnasium und studiert anschließend bei Johann Jakob Dorner d.Ä an der Zeichenschule in München. Der Künstler setzt sich um 1800 mit klassizistischen Landschaftsaquarellen auseinander. In den Jahren 1797 bis 1801 leistet Wagenbauer seinen Militärdienst ab. Seit dem Jahr 1801 erhält er durch die Unterstützung von Johann Christian von Mannlichs die kurfürstliche Künstlerpension und muss als Gegenleistung Bilder abtreten.
Max Joseph Wagenbauer wird 1802 zum Hof- und Kabinettszeichner ernannt, anschließend im Jahr 1815 Inspektor der Königlichen Gemäldegalerie. Seit 1810 beschäftigt er sich intensiv mit der Ölmalerei und erhält Aufträge von König Max I. Joseph. Gemeinsam mit Cantius Dillis, Johann Jakob Dorner d.J. und anderen Künstlern erhält er vom König im Jahr 1811 den Auftrag, den Speisesaal im Nymphenburger Schloss mit großen Gemälden bayerischer Seen auszustatten.
1814 führt Wagenbauer eine Studienreise durch Oberbayern. Der Maler zählt damals zu den Mitgliedern der Kunstakademien in Hanau, Berlin und München.
Max Wagenbauer ist mit seinen Werken den großen Entdeckern der bayerischen Landschaftmalerei zuzuordnen. Er lässt die klassische Tradition hinter sich und kommt mit genauen Naturstudien zu einer lebendigeren Landschaftsauffassung.
Neben den Landschaftsstudien widmet sich Max Joseph Wagenbauer auch der Tiermalerei und verarbeitet hier seine Anregungen von Adriaen van de Velde und Paulus Potter zu persönlichen Aussagen.


Friedrich Nerly - Pilgerkreuz bei Palermo mit Blick auf den Monte Pellegrino
Friedrich Nerly
Pilgerkreuz bei Palermo mit Blick auf den Monte Pellegrino
14.000 €
Detailansicht
Jean Baptiste Audebert - Histoire naturelle des singes et des makis
Jean Baptiste Audebert
Histoire naturelle des singes et des makis
10.000 €
Detailansicht
George Vancouver - Voyage de decouvertes. 3 Bände und 1 Atlas
George Vancouver
Voyage de decouvertes. 3 Bände und 1 Atlas
4.000 €
Detailansicht
Christian Gottfried Heinrich Geissler - Spiele und Belustigungen der Russen
Christian Gottfried Heinrich Geissler
Spiele und Belustigungen der Russen
3.400 €
Detailansicht
Alexandre de Laborde - Voyage pittoresque et historique de l'Espagne. 2 Bände in 4
Alexandre de Laborde
Voyage pittoresque et historique de l'Espagne. 2 Bände in 4
3.000 €
Detailansicht
Louis-Albert-Ghislain Bacler d'Albe - Promenades pittoresques et lithographiques dans Paris
Louis-Albert-Ghislain Bacler d'Albe
Promenades pittoresques et lithographiques dans Paris
2.900 €
Detailansicht
Heinrich Keller - Zonen-Gemaelde
Heinrich Keller
Zonen-Gemaelde
1.400 €
Detailansicht
Friedrich Gottlob Hayne - Termini botanici, Band I
Friedrich Gottlob Hayne
Termini botanici, Band I
800 €
Detailansicht

Fine Art Auction
Sehen
&
bieten!
pfeil


Adolf Hölzel
Startpreis: 3.600 EUR

Datenschutz Impressum / Kontakt